Suchvorschau

Firmenprofil

Die Lauffener Weingärtner sind eine vielfach prämierte Württembergische Genossenschaft mit rund 1.200 Mitgliedern, die eine Rebfläche von ca. 880 ha bewirtschaften, davon 120 ha terrassierte Steillage. Dank des großen Engagements unserer Winzer und dem Ehrgeiz, hervorragende Trauben zu ernten, gelingt es uns, nicht nur qualitativ hochwertige Weine zu produzieren, sondern mit der intensiven Arbeit in den Weinbergen und vor allem in den Steillagen auch unsere einzigartige Kulturlandschaft im Lauffener Neckartal zu erhalten.

Erzeugung, Absatzgebiet

Wir erzeugen im Durchschnitt circa 12,5 Mio. kg je Erntejahr. Davon vermarkten wir 60% unseres Weines innerhalb Baden-Württembergs und 40% außerhalb Baden-Württembergs.

Geografische Lage

Lauffen am Neckar liegt in Baden-Württemberg, im mittleren Neckartal zwischen Heilbronn und Stuttgart.

Geschichte

Die Lauffener Weingeschichte hat ihren ersten nachweislichen Ursprung in der Römerzeit. In der römischen "villa rustica" auf Lauffener Gemarkung wurde eine "valx arborea", ein antikes Baum- und Rebmesser, gefunden. Urkundlich nachgewiesen ist der Weinbau in der Gegend seit dem 8. Jahrhundert. Ab dem Ende des 19. Jahrhunderts gab es infolge der deutschen Weinbaukrise mehrere genossenschaftliche Ansätze, jedoch erst die Gründung von 1935 erwies sich als dauerhaft und sie zählt heute mit zu den besten und erfolgreichsten Genossenschaften Deutschlands.

Gründung

1935 - (Lauffener Weingärtner eG)

1903 - (WG Mundelsheim eG)

(Fusion beider Genossenschaften in 2012)

Zertifizierungen

DLG-empfohlene Winzergenossenschaft, International Featured Standard (IFS), ECOVIN/BIO-Baden-Württemberg (für unser Biowein-Sortiment).